Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

10E_2011_Augustin AV
10E_2011_Augustin RV
10E_2011_Augustin Etui

Silbermünze
Der liebe Augustin

Artikelnummer 17352

€  49,09

*inkl. 20% USt
Maximale Bestellmenge: 5
Verfügbarkeit nicht verfügbar

Die Legende vom lieben Augustin erzählt von einem Sänger und Musiker, der die Menschen in Wien zur Zeit der Pest mit seinen Liedern aufheiterte. Das Volkslied „Oh, du lieber Augustin“ ist der Frohnatur gewidmet und noch immer sehr bekannt in Österreich. Eine Puppe, die den lieben Augustin darstellen soll, sitzt als Touristenattraktion im Eingang eines Beisls am Wiener Fleischmarkt, wo Augustin im Jahr 1679 regelmäßig auftrat.

Die sechste und letzte 10-Euro-Münze der Serie „Sagen und Legenden in Österreich“ zeigt Augustin in einer Pestgrube, Dudelsack spielend. Denn eines Nachts war Augustin so betrunken, dass er für tot gehalten und in eine Grube mit Toten geworfen wurde. Auch auf der zweiten Seite der Münze musiziert Augustin.

Der liebe Augustin ist aus 925er Silber. In der Prägequalität „Handgehoben“ sind 30.000 Stück erschienen, in „Polierter Platte“ 40.000 Stück. In beiden Prägequalitäten ist die Münze attraktiv verpackt.

Ausgabetag 12. Oktober 2011
Qualität Polierte Platte / Proof
Serie Sagen und Legenden in Österreich
Nennwert 10 Euro
Graveure Thomas Pesendorfer, Herbert Wähner
Durchmesser 32,00 mm
Legierung Silber Ag 925
Feingewicht 16,00 g
Gesamtgewicht 17,30 g
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2011 - 40.000 30.000

Die Legende vom lieben Augustin erzählt von einem Sänger und Musiker, der die Menschen in Wien zur Zeit der Pest mit seinen Liedern aufheiterte. Das Volkslied „Oh, du lieber Augustin“ ist der Frohnatur gewidmet und noch immer sehr bekannt in Österreich. Eine Puppe, die den lieben Augustin darstellen soll, sitzt als Touristenattraktion im Eingang eines Beisls am Wiener Fleischmarkt, wo Augustin im Jahr 1679 regelmäßig auftrat.

Die sechste und letzte 10-Euro-Münze der Serie „Sagen und Legenden in Österreich“ zeigt Augustin in einer Pestgrube, Dudelsack spielend. Denn eines Nachts war Augustin so betrunken, dass er für tot gehalten und in eine Grube mit Toten geworfen wurde. Auch auf der zweiten Seite der Münze musiziert Augustin.

Der liebe Augustin ist aus 925er Silber. In der Prägequalität „Handgehoben“ sind 30.000 Stück erschienen, in „Polierter Platte“ 40.000 Stück. In beiden Prägequalitäten ist die Münze attraktiv verpackt.

Ausgabetag 12. Oktober 2011
Qualität Polierte Platte / Proof
Serie Sagen und Legenden in Österreich
Nennwert 10 Euro
Graveure Thomas Pesendorfer, Herbert Wähner
Durchmesser 32,00 mm
Legierung Silber Ag 925
Feingewicht 16,00 g
Gesamtgewicht 17,30 g
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2011 - 40.000 30.000

Andere Produkte der Serie Sagen und Legenden in Österreich

10E_2009_Basilisk Blister

Silbermünze
Der Basilisk – Handgehoben

10E_2009_Basilisk AV

Silbermünze
Der Basilisk

10E_2009_Loewenherz Blister

Silbermünze
Richard Löwenherz in Dürnstein – Handgehoben

10E_2009_Loewenherz AV

Silbermünze
Richard Löwenherz in Dürnstein

10E_2010_Erzberg Blister

Silbermünze
Der Erzberg in der Steiermark – Handgehoben

10E_2010_Erzberg AV

Silbermünze
Der Erzberg in der Steiermark

10E_2010_Untersberg Blister

Silbermünze
Karl der Große im Untersberg – Handgehoben

10E_2010_Untersberg AV

Silbermünze
Karl der Große im Untersberg

10E_2011_Lindwurm Blister

Silbermünze
Der Lindwurm in Klagenfurt – Handgehoben

10E_2011_Augustin Blister

Silbermünze
Der liebe Augustin – Handgehoben

10E_2011_Lindwurm AV

Silbermünze
Der Lindwurm in Klagenfurt