10E_2010_Untersberg AV
10E_2010_Untersberg RV
10E_2010_Untersberg Etui

Silbermünze
Karl der Große im Untersberg

Artikelnummer 16545

€ 49,09

inkl. 20% USt
Verfügbarkeit lagernd (begrenzt)
Menge:

Der mächtige fast 2.000 Meter hohe Untersberg und vor allem seine unzähligen Höhlen haben die Fantasie der Menschen immer schon beflügelt. Der geheimnisumwitterte Berg ist Schauplatz zahlreicher Sagen, von denen jene des in seinen Tiefen gefangenen Kaiser Karls die wohl bekannteste ist.

Die vierte Münze der Serie „Sagen und Legenden in Österreich“ ist dem beliebten Kaiser gewidmet, dessen Tod zu akzeptieren den Menschen schwerfiel. Bereits zweimal kann Karl seinen Bart um den Tisch wickeln, an dem er sitzt. Aber wie es die mythische Geschichte so will, kommt der eingeschlossene Kaiser erst aus dem Berg heraus, wenn sich sein Bart drei Mal um den Tisch wickeln lässt.

Die Münze zeigt einen Zwerg, der gerade einem Hirtenjungen den Weg zum Berg erklärt. Auf der rechten Seite sind Schafe zu sehen. Über den Berghängen kreisen vier Raben. Auf der anderen Seite sieht man den schlafenden Karl und seinen unendlich langen Bart.

Karl der Große ist aus 925er Silber. In der Prägequalität „Handgehoben“ sind 30.000 Stück erschienen, in „Polierter Platte“ 40.000 Stück. In beiden Prägequalitäten ist die Münze attraktiv verpackt. Zusätzlich können Sie ein Sammelalbum für alle sechs „Polierte Platte“-Münzen der fantastischen Serie erwerben, das wie ein Märchenbuch gestaltet ist.

Qualität Polierte Platte / Proof
Serie Sagen und Legenden in Österreich
Nennwert 10 Euro
Graveure Mag. Helmut Andexlinger, Thomas Pesendorfer
Durchmesser 32,00 mm
Legierung Silber Ag 925
Feingewicht 16,00g
Gesamtgewicht 17,30 g
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2010 130.000 40.000 30.000

Der mächtige fast 2.000 Meter hohe Untersberg und vor allem seine unzähligen Höhlen haben die Fantasie der Menschen immer schon beflügelt. Der geheimnisumwitterte Berg ist Schauplatz zahlreicher Sagen, von denen jene des in seinen Tiefen gefangenen Kaiser Karls die wohl bekannteste ist.

Die vierte Münze der Serie „Sagen und Legenden in Österreich“ ist dem beliebten Kaiser gewidmet, dessen Tod zu akzeptieren den Menschen schwerfiel. Bereits zweimal kann Karl seinen Bart um den Tisch wickeln, an dem er sitzt. Aber wie es die mythische Geschichte so will, kommt der eingeschlossene Kaiser erst aus dem Berg heraus, wenn sich sein Bart drei Mal um den Tisch wickeln lässt.

Die Münze zeigt einen Zwerg, der gerade einem Hirtenjungen den Weg zum Berg erklärt. Auf der rechten Seite sind Schafe zu sehen. Über den Berghängen kreisen vier Raben. Auf der anderen Seite sieht man den schlafenden Karl und seinen unendlich langen Bart.

Karl der Große ist aus 925er Silber. In der Prägequalität „Handgehoben“ sind 30.000 Stück erschienen, in „Polierter Platte“ 40.000 Stück. In beiden Prägequalitäten ist die Münze attraktiv verpackt. Zusätzlich können Sie ein Sammelalbum für alle sechs „Polierte Platte“-Münzen der fantastischen Serie erwerben, das wie ein Märchenbuch gestaltet ist.

Qualität Polierte Platte / Proof
Serie Sagen und Legenden in Österreich
Nennwert 10 Euro
Graveure Mag. Helmut Andexlinger, Thomas Pesendorfer
Durchmesser 32,00 mm
Legierung Silber Ag 925
Feingewicht 16,00g
Gesamtgewicht 17,30 g
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2010 130.000 40.000 30.000

Andere Produkte der Serie Sagen und Legenden in Österreich

Silbermünze Der Basilisk – Handgehoben

Silbermünze Der Basilisk

Silbermünze Richard Löwenherz in Dürnstein – Handgehoben

Silbermünze Richard Löwenherz in Dürnstein

Silbermünze Der Erzberg in der Steiermark – Handgehoben

Silbermünze Der Erzberg in der Steiermark

Silbermünze Karl der Große im Untersberg – Handgehoben

Silbermünze Der Lindwurm in Klagenfurt – Handgehoben

Silbermünze Der liebe Augustin – Handgehoben

Silbermünze Der liebe Augustin

Silbermünze Der Lindwurm in Klagenfurt