Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lebendige Urzeit

Unsere fünfteilige Münzserie „Lebendige Urzeit“ lässt jene längst ausgestorbenen Tiere wieder auferstehen, die einst in Europa beheimatet waren. Sie wird Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeistern. Die spannende Serie wurde gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum entwickelt. Dort kann man auch jene Fossilien der urzeitlichen Lebewesen bewundern, die auf den Münzen abgebildet sind. Sie stammen aus dem Erdmittelalter und haben damit bereits rund 250 Millionen Jahre überdauert. 

Faszinierende Zeitreise für Sammler

Die 20-Euro-Silbermünzen in der Qualität Polierte Platte/Proof präsentieren fünf geologische Zeitspannen von der Trias bis zum Quartär samt ihren evolutionären Meilensteinen. Die Zeitleiste auf den Münzen verbindet die fünf Stücke zu einer aufeinanderfolgenden Reihe, die so faszinierend ist, dass sie bestimmt jeder Sammler vollständig besitzen möchte.

Packende Spiele-App rund um Nothosaurus & Co

Ein besonderes Highlight der Serie ist die extra gefertigte „Augmented Reality“ App, die direkt und hautnah zu den Lebewesen der Urzeit führt. Smartphone und Tablet Besitzer erhalten über die kostenlose App weiterführenden Informationen und können Dinosaurier in bewegten Bildern wieder auferstehen und durch die heutige Zeit wandern lassen. Die App wird Alt und Jung gleichermaßen begeistern.

Zeitleiste

Die Geschichte der Erde ist auch die Geschichte der Evolution, wie sie der große britische Naturforscher Charles Darwin beschrieben hat. In der Serie „Lebendige Urzeit: Das Abenteuer beginnt“ werden 250 Millionen Jahre Erdgeschichte zwischen Trias und Quartär auf fünf Silbermünzen geprägt. Eine fortlaufende Zeitleiste verbindet die Münzen miteinander und macht sie so zum kontinuierlichen Sammelerlebnis, das Münzfreunde jeden Alters begeistern wird.

Urzeit Epochen

Trias

Mit der Trias-Epoche beginnt vor rund 250 Millionen Jahren das Erdmittelalter, das bis vor rund 200 Millionen Jahren dauert. Benannt wurde die Trias nach den drei (tri) in Mitteleuropa vorrangig vorhandenen Gesteinsarten Sandstein, Muschelkalk und Keuper. Damals gab es nur eine einzige zusammenhängende Landmasse auf der Erde, den Super-Kontinent Pangäa. Der Rest der Erdoberfläche ist von dem Ur-Ozean Tethys bedeckt. Im Laufe der Trias driftet die Landmasse auseinander und der Ozean breitet sich aus. In ihm schwimmen Fische, Reptilien und Ammoniten. Das Leben am heißen und trockenen Land dominieren zuerst die als „säugetierähnliche Reptilien“ bezeichneten Therapsiden und später auch die Dinosaurier.

Jura

Vor rund 200 Millionen Jahren beginnt mit dem Jura das mittlere Erdmittelalter und dauert bis vor rund 150 Millionen Jahren. Der Super-Kontinent Pangäa zerfällt und seine Teile formen die Kontinente Nordamerika, Eurasien und Gondwana. Der frühe Atlantik bildet sich. Der Name „Jura“ bezieht sich auf das Juragebirge, dessen Gesteine in den Schelfmeeren des Tethys-Ozeans entstanden. Im Jura beginnt die Blütezeit der Saurier und die ersten Vögel erheben sich in die Lüfte. Darunter der „Urvogel“ Archaeopteryx.

Kreide

Die Kreide endet vor 66 Millionen Jahren, als ein riesiger Asteroid auf der Erde einschlägt. Österreich ist in dieser warmen Periode noch immer vom Tethys-Ozean bedeckt, der später Korallen, Muscheln und Ammoniten zurücklassen wird. Wenige Inseln ragen aus diesem Meer. Auf den Inseln wachsen Sumpfwälder, unter anderem bei Muthmannsdorf in Niederösterreich. Dort entdeckte man auch die einzigen Dinosaurier-Funde in Österreich, darunter den pflanzenfressenden Struthiosaurus austriacus.

Tertiär

Vor rund 66 Millionen Jahren beginnt das Tertiär. In Europa bilden sich die Alpen, die Karpaten und die Pyrenäen. Der Tethys-Ozean schrumpft zum heutigen Mittelmeer. Weite Teile Europas, die bisher unter Wasser standen, werden zu Land. Das Klima verändert sich im Tertiär. Es wird kälter und vor rund 30 Millionen Jahren entstehen dann schon die ersten Gletscher am Südpol. Dinosaurier sterben aus, andere Arten erscheinen. In Österreich leben entlang der Urdonau Urelefanten, Antilopen, Giraffen und auch eine kleine Säbelzahnkatze.

Quartär

Das Quartär, die jüngste Zeit der Erdgeschichte, beginnt vor rund 2,6 Millionen Jahren und dauert bis heute an. Extreme Temperaturschwankungen prägen das Quartär. Während der kalten Perioden sind bis zu 30 Prozent der Erdoberfläche mit Schnee und Eis bedeckt. Während der Kaltzeiten leben in Mitteleuropa Wollnashörner, Riesenhirsche und Mammuts. Am Ende der letzten Eiszeit vor rund 12.000 Jahren sterben diese großen Säugetiere jedoch vollständig aus. In den Warmzeiten findet man Waldnashörner und Flusspferde in Europa. Schließlich entwickelt sich im Quartär auch die Gattung Mensch.

Zur Serie gibt es zwei verschiedene Sammelverpackungen. Die klassische Edition beinhaltet einen Folder, der detailliert über die einzelnen Epochen der Erdgeschichte erzählt und Sie in die faszinierende Welt der Dinosaurier entführt.

Sammelkassette klassische Edition

Mit der alternativen Entdecker-Edition wird die Urzeit jetzt so richtig lebendig! Sie enthält noch mehr Wissen und eine Fülle spannender Überraschungen für Groß und Klein. Wie ein Poster und fluoreszierende Sticker, die in der Nacht leuchten. Beide Sammelverpackungen enthalten Unterlagen zum Aktivieren der Augmented Reality-App – ein packenden Spiel rund um Nothosaurus & Co.

Entdecker Edition

Gratis-Spiele-App „Coin Quest“ entführt in die faszinierende Welt der Urzeit

Eine besondere technologische Neuheit der Serie ist eine eigens gefertigte „Augmented Reality“-Anwendung. Ab sofort erfahren Sie nicht nur alles Wissenswerte über die geheimnisvollen Tiere unserer Münzserie „Lebendige Urzeit“, sondern kommen darüber hinaus in den Genuss eines packenden Spieles rund um Nothosaurus & Co.

Ihr Geschick ist gefragt, wenn es darum geht, mit verschiedenen 3D-Urzeittieren im Spiel „Coin Quest“ in der realen Umgebung nach Münzen zu suchen.

Und so geht’s: Bewegen Sie für das Spiel Ihr Endgerät in alle Richtungen und sammeln Sie durch Antippen die Münzen im virtuellen Raum ein. Für jede Münze gibt es Punkte. Tauschen Sie für einen Hinweis via Help-Button einfach 5 Sek. Ihrer Zeit ein. Wenn Sie vor Ablauf der Zeit alle Münzen fangen, gibt's Bonuspunkte. Haben Sie alle Münzen eines Levels gefunden, steigen Sie in den nächsten Level auf. Das Spiel endet, wenn Sie es nicht schaffen, alle versteckten Münzen rechtzeitig zu sammeln.

So kommen Sie ganz einfach zu Ihrer Gratis-App:

Die Gratis-Spiele-App steht in den App-Stores iTunes und Google Play zum Download bereit. Ist Ihr Endgerät nicht kompatibel, verwenden Sie bitte folgenden Link (Android). Oder direkt im jeweiligen App-Store durch Eingabe von „Urzeit“ oder „Münze Österreich“.

App Store

Google play
Die App

Unsere fünfteilige Münzserie „Lebendige Urzeit“ lässt jene längst ausgestorbenen Tiere wieder auferstehen, die einst in Europa beheimatet waren. Sie wird Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeistern. Die spannende Serie wurde gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum entwickelt. Dort kann man auch jene Fossilien der urzeitlichen Lebewesen bewundern, die auf den Münzen abgebildet sind. Sie stammen aus dem Erdmittelalter und haben damit bereits rund 250 Millionen Jahre überdauert. 

Faszinierende Zeitreise für Sammler

Die 20-Euro-Silbermünzen in der Qualität Polierte Platte/Proof präsentieren fünf geologische Zeitspannen von der Trias bis zum Quartär samt ihren evolutionären Meilensteinen. Die Zeitleiste auf den Münzen verbindet die fünf Stücke zu einer aufeinanderfolgenden Reihe, die so faszinierend ist, dass sie bestimmt jeder Sammler vollständig besitzen möchte.

Packende Spiele-App rund um Nothosaurus & Co

Ein besonderes Highlight der Serie ist die extra gefertigte „Augmented Reality“ App, die direkt und hautnah zu den Lebewesen der Urzeit führt. Smartphone und Tablet Besitzer erhalten über die kostenlose App weiterführenden Informationen und können Dinosaurier in bewegten Bildern wieder auferstehen und durch die heutige Zeit wandern lassen. Die App wird Alt und Jung gleichermaßen begeistern.

Zeitleiste

Die Geschichte der Erde ist auch die Geschichte der Evolution, wie sie der große britische Naturforscher Charles Darwin beschrieben hat. In der Serie „Lebendige Urzeit: Das Abenteuer beginnt“ werden 250 Millionen Jahre Erdgeschichte zwischen Trias und Quartär auf fünf Silbermünzen geprägt. Eine fortlaufende Zeitleiste verbindet die Münzen miteinander und macht sie so zum kontinuierlichen Sammelerlebnis, das Münzfreunde jeden Alters begeistern wird.

Urzeit Epochen

Trias

Mit der Trias-Epoche beginnt vor rund 250 Millionen Jahren das Erdmittelalter, das bis vor rund 200 Millionen Jahren dauert. Benannt wurde die Trias nach den drei (tri) in Mitteleuropa vorrangig vorhandenen Gesteinsarten Sandstein, Muschelkalk und Keuper. Damals gab es nur eine einzige zusammenhängende Landmasse auf der Erde, den Super-Kontinent Pangäa. Der Rest der Erdoberfläche ist von dem Ur-Ozean Tethys bedeckt. Im Laufe der Trias driftet die Landmasse auseinander und der Ozean breitet sich aus. In ihm schwimmen Fische, Reptilien und Ammoniten. Das Leben am heißen und trockenen Land dominieren zuerst die als „säugetierähnliche Reptilien“ bezeichneten Therapsiden und später auch die Dinosaurier.

Jura

Vor rund 200 Millionen Jahren beginnt mit dem Jura das mittlere Erdmittelalter und dauert bis vor rund 150 Millionen Jahren. Der Super-Kontinent Pangäa zerfällt und seine Teile formen die Kontinente Nordamerika, Eurasien und Gondwana. Der frühe Atlantik bildet sich. Der Name „Jura“ bezieht sich auf das Juragebirge, dessen Gesteine in den Schelfmeeren des Tethys-Ozeans entstanden. Im Jura beginnt die Blütezeit der Saurier und die ersten Vögel erheben sich in die Lüfte. Darunter der „Urvogel“ Archaeopteryx.

Kreide

Die Kreide endet vor 66 Millionen Jahren, als ein riesiger Asteroid auf der Erde einschlägt. Österreich ist in dieser warmen Periode noch immer vom Tethys-Ozean bedeckt, der später Korallen, Muscheln und Ammoniten zurücklassen wird. Wenige Inseln ragen aus diesem Meer. Auf den Inseln wachsen Sumpfwälder, unter anderem bei Muthmannsdorf in Niederösterreich. Dort entdeckte man auch die einzigen Dinosaurier-Funde in Österreich, darunter den pflanzenfressenden Struthiosaurus austriacus.

Tertiär

Vor rund 66 Millionen Jahren beginnt das Tertiär. In Europa bilden sich die Alpen, die Karpaten und die Pyrenäen. Der Tethys-Ozean schrumpft zum heutigen Mittelmeer. Weite Teile Europas, die bisher unter Wasser standen, werden zu Land. Das Klima verändert sich im Tertiär. Es wird kälter und vor rund 30 Millionen Jahren entstehen dann schon die ersten Gletscher am Südpol. Dinosaurier sterben aus, andere Arten erscheinen. In Österreich leben entlang der Urdonau Urelefanten, Antilopen, Giraffen und auch eine kleine Säbelzahnkatze.

Quartär

Das Quartär, die jüngste Zeit der Erdgeschichte, beginnt vor rund 2,6 Millionen Jahren und dauert bis heute an. Extreme Temperaturschwankungen prägen das Quartär. Während der kalten Perioden sind bis zu 30 Prozent der Erdoberfläche mit Schnee und Eis bedeckt. Während der Kaltzeiten leben in Mitteleuropa Wollnashörner, Riesenhirsche und Mammuts. Am Ende der letzten Eiszeit vor rund 12.000 Jahren sterben diese großen Säugetiere jedoch vollständig aus. In den Warmzeiten findet man Waldnashörner und Flusspferde in Europa. Schließlich entwickelt sich im Quartär auch die Gattung Mensch.

Zur Serie gibt es zwei verschiedene Sammelverpackungen. Die klassische Edition beinhaltet einen Folder, der detailliert über die einzelnen Epochen der Erdgeschichte erzählt und Sie in die faszinierende Welt der Dinosaurier entführt.

Sammelkassette klassische Edition

Mit der alternativen Entdecker-Edition wird die Urzeit jetzt so richtig lebendig! Sie enthält noch mehr Wissen und eine Fülle spannender Überraschungen für Groß und Klein. Wie ein Poster und fluoreszierende Sticker, die in der Nacht leuchten. Beide Sammelverpackungen enthalten Unterlagen zum Aktivieren der Augmented Reality-App – ein packenden Spiel rund um Nothosaurus & Co.

Entdecker Edition

Gratis-Spiele-App „Coin Quest“ entführt in die faszinierende Welt der Urzeit

Eine besondere technologische Neuheit der Serie ist eine eigens gefertigte „Augmented Reality“-Anwendung. Ab sofort erfahren Sie nicht nur alles Wissenswerte über die geheimnisvollen Tiere unserer Münzserie „Lebendige Urzeit“, sondern kommen darüber hinaus in den Genuss eines packenden Spieles rund um Nothosaurus & Co.

Ihr Geschick ist gefragt, wenn es darum geht, mit verschiedenen 3D-Urzeittieren im Spiel „Coin Quest“ in der realen Umgebung nach Münzen zu suchen.

Und so geht’s: Bewegen Sie für das Spiel Ihr Endgerät in alle Richtungen und sammeln Sie durch Antippen die Münzen im virtuellen Raum ein. Für jede Münze gibt es Punkte. Tauschen Sie für einen Hinweis via Help-Button einfach 5 Sek. Ihrer Zeit ein. Wenn Sie vor Ablauf der Zeit alle Münzen fangen, gibt's Bonuspunkte. Haben Sie alle Münzen eines Levels gefunden, steigen Sie in den nächsten Level auf. Das Spiel endet, wenn Sie es nicht schaffen, alle versteckten Münzen rechtzeitig zu sammeln.

So kommen Sie ganz einfach zu Ihrer Gratis-App:

Die Gratis-Spiele-App steht in den App-Stores iTunes und Google Play zum Download bereit. Ist Ihr Endgerät nicht kompatibel, verwenden Sie bitte folgenden Link (Android). Oder direkt im jeweiligen App-Store durch Eingabe von „Urzeit“ oder „Münze Österreich“.

App Store

Google play
Die App

Weitere Produkte dieser Serie

20E_2015_Quartaer_AV

Quartär - Leben auf der Erde

20E_2014_Tertiaer AV

Tertiär – Leben auf der Erde

20E_2014_Kreide_AV

Kreide – Leben auf der Erde

20E_2013_Jura_AV

Jura – Leben in der Luft

20E_2013_Trias_AV

Trias – Leben im Wasser

Urzeit_Kids

Sammeletui Entdecker-Edition

Urzeit_erw

Sammeletui Classic Edition

Jura - Leben in der Luft

Kreide - Leben auf der Erde