Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Reden ist Gold: Sigmund Freud und die Wiener Schulen der Psychotherapie

16. Mai 2017

Die Münze Österreich AG widmet einer besonderen Profession eine neue dreiteilige Serie von 50-Euro-Goldmünzen: den Wiener Schulen der Psychotherapie und drei ihrer prominenten Vertretern. Die Serie startet mit deren Pionier, dem Erfinder der Psychoanalyse, Sigmund Freud. Seine Erkenntnisse bedeuteten für die Lehre vom Menschen eine geistige Revolution. Freud statt Leid verspricht die erste der drei Goldmünzen.

Sigmund Freud, Alfred Adler und Viktor Frankl: alle drei wirkten in Wien und stehen für verschiedene Richtungen der Anfang des 20. Jahrhunderts gänzlich neu entstandenen Wissenschaftsdisziplin Psychotherapie. Freud ist der Wegbereiter der Psychoanalyse, Adler hat die Individualpsychologie begründet, Viktor Frankl die Logotherapie und Existenzanalyse. Diese Namen stehen für die drei Schulen, denen diese Serie gewidmet ist.

Die neue Serie, deren Münzen jährlich erscheinen, beginnt mit Sigmund Freud. Freud gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine aufklärerischen Erkenntnisse sind mannigfaltig. Etwa wies er auf das Unbewusste hin und darauf, welch großen Einfluss es auf unsere Verhaltensweisen habe. Er wagte es, die Sexualität zu enttabuisieren und sie als integralen Bestandteil menschlicher Existenz anzusehen.

Die Wertseite der Münze zeigt ein Portrait Sigmund Freuds. Als Vorlage diente ein Ausschnitt aus einer Fotografie Ferdinand Schmutzers aus dem Jahr 1926. Die andere Seite rückt ein zentrales Thema in Freuds Arbeit in den Mittelpunkt: die Lust. Visualisiert wird dieses durch ein Liebespaar. Die Liebenden scheinen der Wirklichkeit entzogen und in einem gemeinsamen Traum versunken, einem rätselhaften Traum, von dem Ornamente um sie herum nicht mehr als eine Ahnung geben.

Die 50-Euro-Goldmünzen der Serie Wiener Schulen der Psychotherapie und ihre Zertifikate finden ihren Platz in der eleganten, schwarzen Holzkassette mit passendem Schuber.

Über die Münze Österreich AG:
Mit über 800 Jahren Geschichte ist die Münze Österreich AG mit Sitz in Wien heute eine der dynamischsten und erfolgreichsten Münzprägestätten der Welt. Ihr Geschäftsmodell beruht auf drei Produktfamilien: Umlaufmünzen und Ronden (ungeprägte Münzplättchen), Anlagemünzen aus Gold, Platin und Silber, Goldbarren sowie Sammlermünzen und Verlagsmedaillen aus Edelmetallen. Ihr Erfolgsrezept: Die verlässlich hohe Qualität ihrer Produkte, höchste Handwerkskunst und laufende Investitionen in Produktinnovationen sowie in den modernsten Maschinenpark der Welt. Als Tochterunternehmen der Oesterreichischen Nationalbank erwirtschaftet die Münze Österreich AG jährlich Gewinne für die Republik.