X
X
X

Für jeden eine gute Anlage


Die Nachfrage nach Gold

Fear Trade versus Love Trade

Im Angloamerikanischen wird ein Edelmetallkauf manchmal auch als so genannter „Fear Trade“, als ein Kauf aus Angst bezeichnet. Es wird jedoch häufig vergessen, dass sich das fundamentale Angebot-und-Nachfrage-Profil während der letzten Jahrzehnte dramatisch verändert hat. Der sogenannte „Love Trade“, also die Kaufentscheidung aufgrund von historischen und kulturellen Beweggründen, gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Nachfrage-Geografie

Die Nachfrage nach Gold hat sich innerhalb der letzten Jahre regional dramatisch verändert: 1980 kamen noch mehr als 70% der Goldnachfrage aus Europa und den USA, mittlerweile sind es nur noch knapp 20%. Derzeit sind die Schwellenländer – allen voran China und Indien – für knapp 70% der physischen Nachfrage verantwortlich. Sowohl private Haushalte als auch die Notenbanken z.B. in Indien, China, der Türkei oder Vietnam haben ihre Goldbestände in den letzten Jahren deutlich aufgestockt.

Goldaffine Länder China und Indien

Was sind nun die Gründe für diese hohe Gold-Affinität? Sowohl China als auch Indien weisen eine lange Historie hoher Inflationsraten, eines instabilen Geldwesens, negativer Realzinsen, fehlender Investmentalternativen und sukzessiver Kaufkraftverluste auf. Zudem weisen beide Länder hohe Sparquoten auf. In Indien liegt die Sparquote beispielsweise konstant bei über 40%, in China bei ca. 30%. Zudem sollten kulturelle und religiöse Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. So ist die Bedeutung von Gold und Silber in diesen Kulturkreisen gesellschaftlich tief verankert.

Eine besonders herausragende Bedeutung hat Gold in Indien. So gibt es in Indien 21 verschiedene Wörter für „Gold“. In Indien wird Gold traditionell als Mitgift für Bräute – genannt "Stridhan" – verwendet. Gold wird zwar in Form von Schmuck gehalten, hat jedoch trotzdem eher einen monetären Wert. Das Gold sichert die Existenz der Frauen ab, sofern die Ehe in Brüche geht. Es fungiert als eine Art Versicherung und manifestiert den Wunsch, der nächsten Generation etwas Bleibendes hinterlassen zu wollen. Die privaten indischen Goldbestände werden mittlerweile auf mehr als 20.000 Tonnen geschätzt, dies entspricht mehr als 10% der gesamten weltweiten Goldbestände.

Auch in China hat Gold eine jahrhundertelange Tradition. Zwar verbot Mao Tse Tung im Jahre 1949 den privaten Goldbesitz, im Jahre 2003 wurde das Goldverbot jedoch wieder aufgehoben. Seitdem haben einerseits die chinesische Notenbank und andererseits auch die chinesischen Privatanleger massiv Goldbestände aufgebaut und damit die Hausse des Goldes in den 2000er Jahren maßgeblich geprägt. Mittlerweile ist China nicht nur zur größten Fördernation avanciert, sondern auch zum weltgrößten Goldkäufer. Auch die Bevölkerung im Nahen Osten und der Türkei haben eine extrem hohe Affinität zu Gold.

Langfristig dürfte sich die steigende Bedeutung der Schwellenländer auf die Goldnachfrage fortsetzen. Waren die Emerging Markets zur Jahrtausendwende noch für 19% der globalen Wirtschaftsleistung verantwortlich, so werden es im Jahre 2020 bereits knapp 50% sein. Insbesondere die Kaufkraft der asiatischen Mittelschicht wird für die Goldnachfrage ein wesentlicher Treiber sein. So geht eine Studie von Ernst & Young davon aus, dass die Mittelklasse in China bis 2020 auf 500 Mio. Menschen ansteigen wird. Dieser Trend ist aber nicht nur auf China beschränkt: Bis 2030 sollen 64% der weltweiten Mittelklasse in Asien beheimatet sein.

Die hohe traditionelle Goldaffinität und der steigende Wohlstand der Mittelschicht in den Schwellenländern werden die Gold-Nachfrage aller Voraussicht nach auch zukünftig spürbar unterstützen.

› Alle Goldprodukte anzeigen

In Gold we trust 2016 (11,7 MB)
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 1808,00
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
    Produktdetails sehen
    50 Gramm Prägebarren
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 84,30
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
    Produktdetails sehen
    2 Gramm Prägebarren
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 729,00
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
    Produktdetails sehen
    20 Gramm Prägebarren
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 3600,00
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
    Produktdetails sehen
    100 Gramm Prägebarren
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 8975,00
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
    Produktdetails sehen
    250 Gramm Gussbarren
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 17920,00
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
    Produktdetails sehen
    500 Gramm Gussbarren
    Produkt nur werktags von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr bestellbar
  • Goldbarren der Münze Österreich AG
    € 35746,00
    1000 Gramm Gussbarren
bitte warten...