Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

{{{name}}}

Produkte

{{{name}}}

{{{shortDescription}}}

{{{attributes.Price}}}

Kategorien

> {{{name}}}

Inhalte

{{{name}}} {{attributes.seoDescription}}

Beliebte Vorschläge

{{{name}}}

Produkte

{{{name}}}

{{{shortDescription}}}

{{{attributes.Price}}}

Kategorien

> {{{name}}}

Inhalte

{{{name}}} {{attributes.seoDescription}}

Aktuelles aus der Münze Österreich

Datum
Presseartikel
7. November 2018
Die Münzen, die die universelle Friedensbotschaft des „Stille-Nacht-Liedes“ mit dem nachleuchtenden Stern von Bethlehem international verbreiten werden, sind ausverkauft.
24. Oktober 2018
Jeder Zweite gibt an, privat verschuldet zu sein. Die Verschuldung der österreichischen Haushalte stieg seit 1995 von 66% auf 91%. Unser Nachbarland Deutschland konnte im gleichen Zeitraum einen konstanten Rückgang des Schulden-Einkommensquotienten erreichen. „Wie wichtig es ist, unseren Kindern finanzielle Bildung mitzugeben, sehen wir auch an den hohen Zahlen der Verschuldung unserer Jugend........
24. September 2018
„Wir alle möchten unsere Kinder behüten und beschützen, viele Eltern wollen ihren Kindern daher auch alle Last abnehmen. Wenn es um Geld geht, gilt aber die Regel: Es ist nie zu früh mit der finanziellen Ausbildung der Kinder zu beginnen. Genau wie Lesen und Schreiben lernen, sollten Kinder wissen, wie man mit Geld umgeht. Finanzielle Bildung sollte fixer Bestandteil der Erziehung sein“, meint Generaldirektor Gerhard Starsich nach der Präsentation der Studienergebnisse durch Univ.-Prof. Dr. Dr. Christiane Spiel, Ass.-Prof. Mag. Dr. Marko Lüftenegger, Mag. Dr. Marlene Kollmayer und Mag. Daniel Graf.
18. September 2018
Junge ÖstereicherInnen tappen sehr schnell in die Schuldenfalle, knapp 25 % der KlientInnen der Schuldenberatungen sind höchstens 30 Jahre alt. Sie haben also schon in jungen Jahren so viele Schulden angehäuft, dass sie Schwierigkeiten bei der Rückzahlung haben. Welcher Zusammenhang besteht zwischen Bildung und Schulden? Wie erfährt man finanzielle Bildung? ...
5. September 2018
Die ersten Münzen, die die universelle Friedensbotschaft des „Stille-Nacht-Liedes“ mit dem nachleuchtenden Stern von Bethlehem international verbreiten werden, sind geprägt. Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer hat persönlich gemeinsam mit Leo Bauernberger MBA, Geschäftsführer SalzburgerLand Tourismus und Generaldirektor Mag. Gerhard Starsich Hand angelegt und die ersten Münzen produziert.
27. August 2018
Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer wird mit dem Generaldirektor der Münze Österreich AG, Mag. Gerhard Starsich, die ersten Stille-Nacht-Münzen prägen, die rechtzeitig zum 200-Jahr-Jubiläum des Liedes Anfang November in den Handel kommen.
25. Februar 2018
Mit dem neuen Goldsparplan der Münze Österreich ist das kontinuierliche Anlegen, wie in einem Abonnement, so einfach wie nie zuvor.
19. Februar 2018
Nach Dürer-Hase und Lamm blickt uns 2018 ein besonderer Vertreter der Gattung Osterhase von einer Münze entgegen: Michael Powolnys Hase, ein Klassiker aus dem Sortiment von Augarten Porzellan, dessen Pendant nun auf einer Silber- sowie Kupfermünze verewigt wurde.
18. Dezember 2017
Mutig ins Neue Jahr! Das ist das Motto der diesjährigen 5-Euro Neujahrsmünze 2018 „Löwenkraft“, die einen prächtigen Löwen zeigt.
19. November 2017
Am 22. November gibt die Münze Österreich AG zwei neue Münzen heraus und erwartet am Mittwochmorgen wieder einen großen Ansturm vor dem Münze Österreich-Shop am Wiener Heumarkt.
15. November 2017
Ein ganz besonderer Weihnachtsbaum lässt sich ab sofort in Tokio bewundern. Der dort ansässige Edelmetallhändler Ginza Tanaka zeigt einen Weihnachtsbaum, der aus 2017 goldenen Wiener Philharmoniker Münzen besteht. Der ca. 3 Meter hohe, unverkäufliche Baum hat somit einen Gesamtwert von circa 310 Millionen Yen bzw. 2,3 Millionen Euro.