X
X
X
  • Die Sieger des Österreich Bewerbes
    /
    "/" <b>Österreich</b> Silbermünze - handgehoben <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <section xmlns:image="http://ez.no/namespaces/ezpublish3/image/" xmlns:xhtml="http://ez.no/namespaces/ezpublish3/xhtml/" xmlns:custom="http://ez.no/namespaces/ezpublish3/custom/"/>
    Österreich Silbermünze in zwei Qualitäten
    Österreich Silbermünze - handgehoben
    Österreich Silbermünze - Polierte Platte
    € 33,60
    inkl. 20% USt.

    Was Österreich prägt.

    Die Österreich-Münze krönt die Bundesländerserie, und sie stellt eine Frage, auf die es viele richtige Antworten gibt: Was ist Österreich? – Allerlei Besonderes. Aber was vor allem? – Österreich ist seine Kinder. Mit ihrem liebevollen Münzentwurf gibt eine Kapfenberger Schulklasse die Parole aus: Fröhlich und gemeinsam in die neuen Zeiten!

    Im bebilderten Blister mit Informationen in Deutsch und Englisch
    € 39,60
    inkl. 20% USt.

    Was Österreich prägt.

    Die Österreich-Münze krönt die Bundesländerserie, und sie stellt eine Frage, auf die es viele richtige Antworten gibt: Was ist Österreich? – Allerlei Besonderes. Aber was vor allem? – Österreich ist seine Kinder. Mit ihrem liebevollen Münzentwurf gibt eine Kapfenberger Schulklasse die Parole aus: Fröhlich und gemeinsam in die neuen Zeiten!

    Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber

Der Wettbewerb

In dem von der Münze Österreich AG ins Leben gerufenen Schüler-Wettbewerb zeichnen Kinder ihre Heimat. Eine Jury kürt das beste Werk und dieses wird dann von den Meister-Graveuren in ein Münzbild verwandelt. So entsteht bis zum Jahr 2016 eine  zehnteilige Serie. Detaillierte Infos zum Wettbewerb finden Sie auf www.meinemuenze.at.

Folder Silbermünze "Oberösterreich" (2,2 MB) Folder Silbermünze "Österreich" (0,7 MB)
Viktoria Reicht

Steiermark: Viktoria Reicht

Wie sehr sie „ihre“ Steiermark liebt, zeigt Viktoria Reicht in ihrem Münzbild. Ein großes Herz glänzt da neben Sonnenblumen, Kürbissen und Apfelbäumen. Das sympathische Mädchen erhielt für seine erfolgreiche Zeichnung sogar Ehrenurkunde und Medaille für „besondere Leistungen“ der Marktgemeinde Kirchbach.

Philip Ogris

Kärnten: Philip Ogris

Mit großer Begeisterung gestaltete Philip Ogris aus St. Margareten im Rosenthal die Kärnten-Münze. Der zehnjährige Künstler hat sich gegen rund 1.200 Mitbewerber durchgesetzt. Auf seinem dynamischen Münzbild springen Steinböcke vor der imposanten Kulisse des Großglockners und tummeln sich Boote im glasklaren Wörthersee.

Christian Köpf

Niederösterreich: Christian Köpf

Der glückliche Gewinner des Niederösterreich-Wettbewerbs heißt Christan Köpf.

Sein Münzbild entstand in nur fünf Minuten, dafür hatte er sich davor ausführlich Gedanken zu seiner Zeichnung gemacht und kam schließlich auf die schöne Idee der Vierteilung zur Darstellung von Wald-, Wein, Industrie- und Mostviertel.

Alissa de Mori

Vorarlberg: Alissa de Mori

Im Vorarlberg-Wettbewerb wurde der Entwurf von Alissa de Mori als bester prämiert. Somit ziert ihr Motiv mit Bodensee und vielen anderen für das Bundesland typischen Motiven eine Seite der „Ländle“-Münze.

Melisa Begic

Salzburg: Melisa Begic

Melisa Begic von der Neuen Mittelschule Nonntal konnte den Salzburg-Wettbewerb für sich entscheiden. Mit Wolfgang Amadeus Mozart, Musiknoten und der Festung Hohensalzburg, mit Dirndl und Lederhose porträtiert sie ihr Bundesland.


Tirol: Neue Mittelschule Rattenberg

In Tirol hat zum ersten Mal eine ganze Klasse den Wettbewerb gewonnen. Der erste Platz ging an die Neue Mittelschule Rattenberg. Auf der im Teamwork entstandenen Zeichnung, die den Graveuren als Vorbild gedient hat, findet sich vieles, was das Land Tirol ausmacht.


Wien: Viktoria Pinzer

Für Viktoria Pinzer aus dem Gymnasiums Sacré Coeur Wien war das Motiv ihrer Münzseite schnell klar, denn der Stephansdom ist ja das Wahrzeichen Wiens. Da die junge Schülerin eher eine Zeichnerin ist, wollte sie es auch nicht bunt gestalten, sondern in Schwarz-Weiß halten. Ihren Gewinn konnte sie zuerst gar nicht fassen, sie hätte nie gedacht, zu siegen, denn viele der abgegebenen Zeichnungen waren sehr gut.

Leonie Schrollenberger

Burgenland: Leonie Schrollenberger

Die Idee der Burgenland-Siegerin Leonie Schrollenberger entstand in der Projektwoche „Burgenland“. Dabei lernte sie gemeinsam mit ihren Klassenkameraden ihr Heimatland in seiner ganzen landschaftlichen und kulturellen Vielfalt kennen. Leonies Münzbild zeigt, was ihr am Burgenland besonders wichtig und wertvoll ist.

Klara Baumgartner

Oberösterreich: Klara Baumgartner

Den neunten und abschließenden Bundesländer-Wettbewerb in Oberösterreich entschied Klara Baumgartner vom Gymnasium Dachsberg für sich. Auf ihrer Münze zeigt sie die Kirche am Linzer Pöstlingberg, Traunstein und Traunsee, drei Glöckler mit ihren aufwändig gefertigten Glöcklerkappen und in der Mitte das Landeswappen.

Volksschule Dr. Jonas in Kapfenberg

Österreich: Die 4A der Volksschule Kapfenberg

18 Kinder der Volksschule Dr. Jonas in Kapfenberg / Steiermark zeichneten gemeinsam ein Bild für die Münze „Österreich“. Dieses Werk wählten die Österreicherinnen und Österreicher per Online-Voting zur Siegerarbeit: Kinderfiguren, die einander die Hände reichen. In deren Mitte liegt Österreich, versehen mit einem Herzen im Innersten der Münze. Kann es einen schöneren Abschluss für die Bundesländer-Serie geben?

Weitere Produkte dieser Serie

bitte warten...