X
X
X
Silbermünze
200 Jahre Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
PRODUKTNR. 18098
€ 19,63
inkl. 20% USt.
Im bebilderten Blister mit Informationen in Deutsch und Englisch
ausverkauft
Infos
Daten
Die Gesellschaft der Musikfreunde ist legendär in der Welt der klassischen Musik. Über 800 Konzerte veranstaltet sie jedes Jahr, etwa im wunderschönen Wiener Musikvereinssaal mit der brillanten Akustik. Aus Anlass des 200jährigen Jubiläums der Musikfreunde veröffentlicht die Münze Österreich AG eine zeitlose 5-Euro-Münze.
Qualität: Handgehoben
Nennwert: 5 Euro
Ausgabetag: 14.12.2011
Entwurf: Thomas Pesendorfer / Mag. Helmut Andexlinger /
Durchmesser: 28,50 mm
Material: Silber Ag 800
Feingewicht: 8,00 g
Gesamtgewicht: 10,00 g

Beschreibung

Wissen

Auflage

Graveure der Münze Österreich AG haben die prachtvolle Orgel des Goldenen Saales des Musikvereins ins Zentrum der Münze gerückt. Ebenfalls zu sehen ist eine sogenannte Karyatide. Diese Skulptur in der Form einer weiblichen Figur wurde in der Architektur des 19. Jahrhunderts oft als Säule verwendet. Auf der Wertseite der Münze sind im Kreis um den Nennwert die Wappen der neun österreichischen Bundesländer angeordnet. Sie geben der Silbermünze die typische neuneckige Form.

Das geprägte Stück ist ein erstklassiges Geschenk mit bleibendem Wert für alle Freunde der Musik. Auch Sammler werden daran ihre reinste Freude haben. Die hohe Prägequalität „Handgehoben“ macht das Silberstück zu einem einzigartigen Teil jeder Kollektion. Sofort nach dem Prägen wurden die 50.000 Stück in „Handgehoben“  sorgfältig verpackt. Sie erhalten sie im Blister mit einer goldfarbenen Banderole. So zeigt sich der edle Glanz von seiner schönsten Seite. Des Weiteren erscheinen weitere 300.000 Stück dieser Münze in Normalprägung aus Kupfer.

Prägejahr Normalprägung Handgehoben Polierte Platte
2011 300.000 Kupfer 50.000 -


MünzeClub

Jetzt MünzeClub Mitglied werden und Vorteile genießen.

Newsletter

Registrieren Sie sich für den Newsletter. Wir informieren Sie laufend über Aktionen und neue Produktausgaben.

bitte warten...