Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

{{{name}}}

Produkte

{{{name}}}

{{{shortDescription}}}

{{{attributes.Price}}}

Kategorien

> {{{name}}}

Inhalte

{{{name}}} {{attributes.seoDescription}}

Beliebte Vorschläge

{{{name}}}

Produkte

{{{name}}}

{{{shortDescription}}}

{{{attributes.Price}}}

Kategorien

> {{{name}}}

Inhalte

{{{name}}} {{attributes.seoDescription}}
Maria Theresia Silbermünze Weisheit und Reformen
Maria Theresia Silbermünze, Weisheit und Reformen, RV
20 Euro Maria Theresia, Weisheit im Etui

Silbermünze
Weisheit und Reformen

Artikelnummer 22220

€  59,40

*inkl. 20% USt
Maximale Bestellmenge: 10
Verfügbarkeit lagernd (limitiert)
Menge:

Die vierte und somit letzte Münze anlässlich 300 Jahre Maria Theresia rundet das Bild der Monarchin ab und komplettiert die Serie. Wie alle davor ist auch diese Münze nach Medaillenmotiven aus der Zeit der Monarchin gestaltet und besitzt ein ungewöhnlich hohes Relief. – Eine prägefrische Silbermünze & quasi ein habsburgisches Erbstück.

Mutter und Sohn

Nach dem Tod ihres Gemahls teilte Maria Theresia ein weiteres Mal ihre Macht; die Kooperation mit Joseph II. sollte sich als äußerst kompliziert herausstellen. Die Königin, die sich von jeher als Herrscherin von Gottes Gnaden begriffen hatte, sah durch den aufklärerischen Sohn ihr Vermächtnis gefährdet. Zu unterschiedlich waren Mutter und Sohn in ihrer Weltanschauung, zu ähnlich in ihrem Machtwillen.

Aus Angst vor Autoritätsverlust, aber auch aus mütterlicher Besorgtheit hörte sie niemals auf, von ihm Gehorsam einzufordern; Maria Theresia betrachtete ihren Sohn zugleich argwöhnisch und voll Stolz. Doch weder sie noch er wünschen den Rückzug des anderen. Was die Zusammenarbeit so erschwerte, war die unglückliche Mischung aus großem Misstrauen und tiefer Zuneigung. Mutter und Sohn konnten nicht miteinander herrschen und nicht ohneeinander sein.

Die Münze

Die Wertseite zeigt ein Brustbild Maria Theresias mit ihrem Sohn Joseph II im Vordergrund. In der Umschrift ist der Text „IMP IOSEPHVS II AVG M THERESIA AVG“ („Imperator Josephus II Augustus, Maria Theresia Augusta“) zu lesen. Das Münzbild basiert auf einer historischen Vorlage, die mit F. Würth F. signiert ist.

Auf der anderen Seite sind mehrere Elemente historischer Medaillen zu einem Motiv vereint. Die allegorische Darstellung der Weisheit in Form einer Frauenfigur befindet sich in der rechten Münzhälfte. die Umschrift „Sapientia“ (Weisheit) am linken Münzrand.

Die Serie Maria Theresia – Schätze der Geschichte präsentiert Österreichs bedeutendste Herrscherin in all ihren Facetten.

Ausgabetag 3. Oktober 2018
Qualität Polierte Platte / Proof
Serie Maria Theresia – Schätze der Geschichte
Nennwert 20 Euro
Durchmesser 34,00 mm
Legierung Silber Ag 925
Feingewicht 20,74 g / 0,66 oz
Gesamtgewicht 22,42 g
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2018 30.000

Die vierte und somit letzte Münze anlässlich 300 Jahre Maria Theresia rundet das Bild der Monarchin ab und komplettiert die Serie. Wie alle davor ist auch diese Münze nach Medaillenmotiven aus der Zeit der Monarchin gestaltet und besitzt ein ungewöhnlich hohes Relief. – Eine prägefrische Silbermünze & quasi ein habsburgisches Erbstück.

Mutter und Sohn

Nach dem Tod ihres Gemahls teilte Maria Theresia ein weiteres Mal ihre Macht; die Kooperation mit Joseph II. sollte sich als äußerst kompliziert herausstellen. Die Königin, die sich von jeher als Herrscherin von Gottes Gnaden begriffen hatte, sah durch den aufklärerischen Sohn ihr Vermächtnis gefährdet. Zu unterschiedlich waren Mutter und Sohn in ihrer Weltanschauung, zu ähnlich in ihrem Machtwillen.

Aus Angst vor Autoritätsverlust, aber auch aus mütterlicher Besorgtheit hörte sie niemals auf, von ihm Gehorsam einzufordern; Maria Theresia betrachtete ihren Sohn zugleich argwöhnisch und voll Stolz. Doch weder sie noch er wünschen den Rückzug des anderen. Was die Zusammenarbeit so erschwerte, war die unglückliche Mischung aus großem Misstrauen und tiefer Zuneigung. Mutter und Sohn konnten nicht miteinander herrschen und nicht ohneeinander sein.

Die Münze

Die Wertseite zeigt ein Brustbild Maria Theresias mit ihrem Sohn Joseph II im Vordergrund. In der Umschrift ist der Text „IMP IOSEPHVS II AVG M THERESIA AVG“ („Imperator Josephus II Augustus, Maria Theresia Augusta“) zu lesen. Das Münzbild basiert auf einer historischen Vorlage, die mit F. Würth F. signiert ist.

Auf der anderen Seite sind mehrere Elemente historischer Medaillen zu einem Motiv vereint. Die allegorische Darstellung der Weisheit in Form einer Frauenfigur befindet sich in der rechten Münzhälfte. die Umschrift „Sapientia“ (Weisheit) am linken Münzrand.

Die Serie Maria Theresia – Schätze der Geschichte präsentiert Österreichs bedeutendste Herrscherin in all ihren Facetten.

Ausgabetag 3. Oktober 2018
Qualität Polierte Platte / Proof
Serie Maria Theresia – Schätze der Geschichte
Nennwert 20 Euro
Durchmesser 34,00 mm
Legierung Silber Ag 925
Feingewicht 20,74 g / 0,66 oz
Gesamtgewicht 22,42 g
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2018 30.000

Andere Produkte der Serie Maria Theresia – Schätze der Geschichte

Maria Theresia, Tapferkeit

Silbermünze
Tapferkeit und Entschlossenheit

Sammelmappe zur Serie Maria Theresia

Sammelmappe
Maria Theresia – Schätze der Geschichte

Sammelkassette aus edlem Leder

Sammeletui
Maria Theresia – Schätze der Geschichte

Maria Theresien Taler in der Dose

Nachprägung
Maria Theresien Taler – Polierte Platte

Maria Theresia - Gerechtigkeit

Silbermünze
Gerechtigkeit und Härte

Maria Theresia Silbermünze Milde

Silbermünze
Milde und Gottvertrauen