X
X
X
Münzsätze
Euro-Münzensatz 2012 - Polierte Platte
PRODUKTNR. 18102
€ 75,00
inkl. 20% USt.
im hochwertigen Album
ausverkauft
Infos
Daten
So besonders wie das Jahr 2012 ist auch der Euro-Kleinmünzensatz. Denn er enthält die vom Österreicher Helmut Andexlinger gestaltete und in 17 Euro-Ländern ausgegebene 2-Euro-Münze zum 10-jährigen Jubiläum des Euro-Bargelds. Sammler und Souvenirjäger haben ihre reinste Freude an den acht Stücken mit Nennwerten zwischen 1 Cent und 2 Euro, die in der besonders hochwertigen Qualität „Polierte Platte/Proof“ erhältlich sind. Außerdem kommt diesem Münzsatz ein besonderer Stellenwert zu, weil es die österreichischen 1-Euro- und 50-Cent-Stücke mit der Jahreszahl 2012 nur in den Sätzen, nicht aber im Umlauf geben wird.
Qualität: Polierte Platte / Proof
Ausgabetag: 24.10.2012

Beschreibung

Auflage

2 Euro
Die von unserem Graveur Helmut Andexlinger entworfene 2-Euro Münze zum 10. Jubiläum des Euro-Bargelds steht im Mittelpunkt des aktuellen Euro-Münzensatzes in der höchsten Qualitätsstufe Polierte Platte. Helmut Andexlinger setzte sich mit seinem Entwurf in einem europaweiten Wettbewerb mit mehr als 800 Einreichungen durch.

Neben der vertrauten Seite mit der Europa-Karte zeigt Andexlingers Münzbild den Euro – genauer gesagt das Euro-Symbol – als Währung mit weltweiter Bedeutung. Rundherum sind jene Lebensbereiche angeordnet, für die der Euro eine bedeutende Rolle spielt. An erster Stelle stehen für Andexlinger ganz klar die Menschen. Sie stellt er in Form einer Familie und Wohnhäusern dar. Des Weiteren symbolisieren Schiffe den Handel, das EZB-Gebäude die Finanzwelt und eine Fabrik die Industrie. Windräder zur Energiegewinnung betonen den Fortschritt, den der Euro mit ermöglicht. Dieses Münzbild wird um die Nennung des jeweiligen Ausgabelandes, um die Jahreszahl und um Andexlingers Monogramm ergänzt.

1 Euro
Wolfgang Amadeus Mozarts Reisen führten ihn an die glanzvollsten Fürstenhöfe seiner Zeit. Das „Wunderkind“ ist nach wie vor Österreichs berühmtester Botschafter der Musik. Gefeiert wird der große Komponist auch auf der 1-Euro-Münze.

50 Cent
In der Wiener Secession schlossen sich an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert bedeutende Künstler des Jugendstils zusammen. Ihr charakteristisches Ausstellungshaus steht in der Nähe des Wiener Karlsplatzes und ist auf der 50-Cent-Münze zu sehen.

20 Cent
Der Österreichische Staatsvertrag wurde 1955 im Wiener Barockschloss Belvedere unterzeichnet, das die 20-Cent-Münze charakterisiert. Heute sind in den beiden durch einen Garten verbundenen Bauten Sammlungen und Ausstellungen untergebracht.

10 Cent
Der Wiener Stephansdom ist weltberühmtes Bauwerk der Gotik und eines der bekanntesten Wahrzeichen Österreichs. Von den Wienerinnen und Wiener liebevoll „Steffl” genannt, beeindruckt der Dom heute vor allem Touristen. Er glänzt auf der 10-Cent-Münze.

5 Cent
Auf den drei kleinsten Münzen blühen Alpenblumen. Die Primel dekoriert als Zeichen einer gesunden Natur das 5-Cent-Stück. Etwa 500 Arten sind bekannt. Manche ähneln einem Schlüsselbund und werden deshalb auch Schlüsselblume genannt.

2 Cent
Das Edelweiß erinnert an den Schilling, die „alte“ österreichische Währung. Die seltene Pflanze der Alpen brachte dem 1-Schilling-Stück den Spitznamen "Alpendollar". Heute ziert die Blume das 2-Cent-Stück.

1 Cent
Der Enzian ist eine der bekanntesten Gebirgspflanzen. Leider ist die kleine Blume mit der großen Heilkraft sehr selten geworden. Sie steht deshalb unter Naturschutz und darf nicht gepflückt werden. Mit dem 1-Cent-Stück kann sie jedermann in Händen halten.

Prägejahr Normalprägung Handgehoben Polierte Platte
2012 - - 10.000


MünzeClub

Jetzt MünzeClub Mitglied werden und Vorteile genießen.

Newsletter

Registrieren Sie sich für den Newsletter. Wir informieren Sie laufend über Aktionen und neue Produktausgaben.

bitte warten...