Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

{{{name}}}

Produkte

{{{name}}}

{{{shortDescription}}}

{{{attributes.Price}}}

Kategorien

> {{{name}}}

Inhalte

{{{name}}} {{attributes.seoDescription}}

Beliebte Vorschläge

{{{name}}}

Produkte

{{{name}}}

{{{shortDescription}}}

{{{attributes.Price}}}

Kategorien

> {{{name}}}

Inhalte

{{{name}}} {{attributes.seoDescription}}
Polierte Platte Set 2018
EMS Polierte Platte 2018

Münzsätze
Euro-Münzensatz 2018 – Polierte Platte

Artikelnummer 22233

€  84,00

*inkl. 20% USt
Maximale Bestellmenge: 5
Verfügbarkeit lagernd (limitiert)
Menge:

Der Münzensatz in der höchsten Prägequalität beinhaltet acht makellose Glanzstücke mit Werten von 1 Cent bis 2 Euro. Aus dem feierlichen Anlass 100 Jahre Republik Österreich werfen wir anhand der 2-Euro-Münze 2018 einen respektvollen Blick auf die Statue der Pallas Athene. Wehrhaft und weiblich ist diese mythische Gestalt; als Göttin der Weisheit überschaut sie unser Land.

Woher kommt es, dass wir frei sind?

Mit dem Ende des 1. Weltkriegs 1918 kam auch das einer Staatsform, die viele hundert Jahre lang gewährt hatte: der habsburgischen Monarchie. Die Republiksgründung am 12. November bedeutete den Beginn einer neuen Epoche.

Indem wir zur Pallas Athene aufblicken, würdigen wir, aus welchem Geist unsere Republik entstanden ist, einem Geist, der keineswegs von gestern ist. Dieser 100. Jahrestag möge als Anlass dienen, Freiheit und Demokratie als kostbare Güter zu verstehen, die nicht von selbst entstehen oder bestehen, sondern immer neu errungen werden müssen. Aus der Vergangenheit schöpfen, die Gegenwart gestalten, mutig in die neuen Zeiten!

2 Euro – 100 Jahre Republik Österreich

Die 2 Euro Sondermünze zeigt im messingfarbenen Innenteil ausschnitthaft die Statue der Pallas Athene vor dem im neoklassizistischen Stil gestalteten Parlament in Wien;die Göttin der Weisheit trägt auf dem Kopf einen Attischen Helm mit Sphinx. Sowohl das Parlamentsgebäude (fertiggestellt 1883) als auch der Pallas-Athene-Brunnen (1902) wurden nach Plänen von Theophil von Hansen errichtet. – Pallas Athene dient als Symbol des österreichischen Parlamentarismus und steht für Wissen, Vernunft und strategisches Talent.

1 Euro – Mozart

Wolfgang Amadeus Mozarts Reisen führten ihn an die glanzvollsten Fürstenhöfe seiner Zeit. Das „Wunderkind“ ist nach wie vor Österreichs berühmtester Botschafter der Musik. Gefeiert wird der große Komponist auch auf der 1-Euro-Münze.

50 Cent – Wiener Secession

In der Wiener Secession schlossen sich an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert bedeutende Künstler des Jugendstils zusammen. Ihr charakteristisches Ausstellungshaus steht in der Nähe des Wiener Karlsplatzes und ist auf der 50-Cent-Münze zu sehen.

20 Cent – Belvedere

Der Österreichische Staatsvertrag wurde 1955 im Wiener Barockschloss Belvedere unterzeichnet, das die 20-Cent-Münze charakterisiert. Heute sind in den beiden durch einen Garten verbundenen Bauten Sammlungen und Ausstellungen untergebracht.

10 Cent – Stephansdom

Der Wiener Stephansdom ist weltberühmtes Bauwerk der Gotik und eines der bekanntesten Wahrzeichen Österreichs. Von den Wienerinnen und Wiener liebevoll „Steffl” genannt, beeindruckt der Dom heute zahlreiche Touristen. Er glänzt auf der 10-Cent-Münze.

5 Cent – Alpenprimel

Auf den drei kleinsten Münzen blühen Alpenblumen. Die Primel dekoriert als Zeichen einer gesunden Natur das 5-Cent-Stück. Etwa 500 Arten sind bekannt. Manche ähneln einem Schlüsselbund und werden deshalb auch Schlüsselblume genannt.

2 Cent – Edelweiß

Das Edelweiß erinnert an den Schilling, die „alte“ österreichische Währung. Die seltene Pflanze der Alpen brachte dem 1-Schilling-Stück den Spitznamen „Alpendollar“. Heute ziert die Blume das 2-Cent-Stück.

1 Cent – Enzian

Der Enzian ist eine der bekanntesten Gebirgspflanzen. Leider ist die kleine Blume mit der großen Heilkraft sehr selten geworden. Sie steht deshalb unter Naturschutz und darf nicht gepflückt werden. Mit dem 1-Cent-Stück kann sie jedermann in Händen halten.

Ausgabetag 24. Januar 2018
Qualität Polierte Platte / Proof
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
10.000

Der Münzensatz in der höchsten Prägequalität beinhaltet acht makellose Glanzstücke mit Werten von 1 Cent bis 2 Euro. Aus dem feierlichen Anlass 100 Jahre Republik Österreich werfen wir anhand der 2-Euro-Münze 2018 einen respektvollen Blick auf die Statue der Pallas Athene. Wehrhaft und weiblich ist diese mythische Gestalt; als Göttin der Weisheit überschaut sie unser Land.

Woher kommt es, dass wir frei sind?

Mit dem Ende des 1. Weltkriegs 1918 kam auch das einer Staatsform, die viele hundert Jahre lang gewährt hatte: der habsburgischen Monarchie. Die Republiksgründung am 12. November bedeutete den Beginn einer neuen Epoche.

Indem wir zur Pallas Athene aufblicken, würdigen wir, aus welchem Geist unsere Republik entstanden ist, einem Geist, der keineswegs von gestern ist. Dieser 100. Jahrestag möge als Anlass dienen, Freiheit und Demokratie als kostbare Güter zu verstehen, die nicht von selbst entstehen oder bestehen, sondern immer neu errungen werden müssen. Aus der Vergangenheit schöpfen, die Gegenwart gestalten, mutig in die neuen Zeiten!

2 Euro – 100 Jahre Republik Österreich

Die 2 Euro Sondermünze zeigt im messingfarbenen Innenteil ausschnitthaft die Statue der Pallas Athene vor dem im neoklassizistischen Stil gestalteten Parlament in Wien;die Göttin der Weisheit trägt auf dem Kopf einen Attischen Helm mit Sphinx. Sowohl das Parlamentsgebäude (fertiggestellt 1883) als auch der Pallas-Athene-Brunnen (1902) wurden nach Plänen von Theophil von Hansen errichtet. – Pallas Athene dient als Symbol des österreichischen Parlamentarismus und steht für Wissen, Vernunft und strategisches Talent.

1 Euro – Mozart

Wolfgang Amadeus Mozarts Reisen führten ihn an die glanzvollsten Fürstenhöfe seiner Zeit. Das „Wunderkind“ ist nach wie vor Österreichs berühmtester Botschafter der Musik. Gefeiert wird der große Komponist auch auf der 1-Euro-Münze.

50 Cent – Wiener Secession

In der Wiener Secession schlossen sich an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert bedeutende Künstler des Jugendstils zusammen. Ihr charakteristisches Ausstellungshaus steht in der Nähe des Wiener Karlsplatzes und ist auf der 50-Cent-Münze zu sehen.

20 Cent – Belvedere

Der Österreichische Staatsvertrag wurde 1955 im Wiener Barockschloss Belvedere unterzeichnet, das die 20-Cent-Münze charakterisiert. Heute sind in den beiden durch einen Garten verbundenen Bauten Sammlungen und Ausstellungen untergebracht.

10 Cent – Stephansdom

Der Wiener Stephansdom ist weltberühmtes Bauwerk der Gotik und eines der bekanntesten Wahrzeichen Österreichs. Von den Wienerinnen und Wiener liebevoll „Steffl” genannt, beeindruckt der Dom heute zahlreiche Touristen. Er glänzt auf der 10-Cent-Münze.

5 Cent – Alpenprimel

Auf den drei kleinsten Münzen blühen Alpenblumen. Die Primel dekoriert als Zeichen einer gesunden Natur das 5-Cent-Stück. Etwa 500 Arten sind bekannt. Manche ähneln einem Schlüsselbund und werden deshalb auch Schlüsselblume genannt.

2 Cent – Edelweiß

Das Edelweiß erinnert an den Schilling, die „alte“ österreichische Währung. Die seltene Pflanze der Alpen brachte dem 1-Schilling-Stück den Spitznamen „Alpendollar“. Heute ziert die Blume das 2-Cent-Stück.

1 Cent – Enzian

Der Enzian ist eine der bekanntesten Gebirgspflanzen. Leider ist die kleine Blume mit der großen Heilkraft sehr selten geworden. Sie steht deshalb unter Naturschutz und darf nicht gepflückt werden. Mit dem 1-Cent-Stück kann sie jedermann in Händen halten.

Ausgabetag 24. Januar 2018
Qualität Polierte Platte / Proof
Lieferumfang Im Etui mit nummeriertem Zertifikat und Schuber
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
10.000