X
X
X

Münzwelt


Bullion

Anlagemünzen, wie der goldene bzw. silberne Wiener Philharmoniker, werden auch Bullionmünzen genannt. Sie sind Edelmetallmünzen, die in hohen, meist unlimitierten Stückzahlen geprägt werden, und die aufgrund des auf dem Weltmarkt gehandelten Edelmetallwerts als Geldanlageobjekte dienen.

Bullionmünzen werden mit einem sehr hohen Feingehalt hergestellt. Dieser ist innerhalb der Europäischen Union gesetzlich mit mindestens 99.5% geregelt. Der Wiener Philharmoniker weist sogar einen Feingehalt von 999.9 in Gold und 999 in Silber auf und ist deshalb eine besonders wertvolle Anlagemünze.

Alle Bullionmünzen sind auch gesetzliche Zahlungsmittel und können z.B. bei Ihrer Bank zum tagesaktuellen Marktpreis wieder verkauft werden.

› Tipps für Goldanleger

Anlagefolder 2016 (1,9 MB) In Gold we trust 2016 (11,7 MB)
bitte warten...