Kronen

Die Krone hatte eine Besonderheit: Obwohl sie eine Silberwährung war, galt als Rechnungseinheit Gold. Mit der Währungsreform im Jahr 1892 löste die Krone den Gulden ab. Und zwar als 10-Kronen-Stück und 20-Kronen-Stück. Später folgte ein weiteres Stück: Zum 60-jährigen Regierungsjubiläum von Franz Joseph im Jahr 1908 wurde eine 100-Kronen- Goldmünze geprägt. Alle drei Kronen zeigen das Porträt des Kaisers, der in seiner gesamten Amtszeit mit den unterschiedlichen Interessen der Nationalitäten des Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn konfrontiert war. Kronen wurden bis 1915 amtlich geprägt und tragen auch als Nachbildung dieses Datum.

Anlageprodukt
410,21 Kronen
410,21 Kronen
Anlageprodukt
407,71 Kronen
407,71 Kronen
Anlageprodukt
1.965,55 Kronen
1.965,55 Kronen
Anlageprodukt
1.963,05 Kronen
1.963,05 Kronen
Anlageprodukt
210,14 Kronen
210,14 Kronen
Anlageprodukt
207,64 Kronen
207,64 Kronen