Wertanlage Münzen und Goldbarren

Opa mit Enkel lachend am Meer
Serviceprodukte

Mit dem GoldSparplan, der GoldReserve und dem GoldDepot bietet die Münze Österreich AG ideale Wegbegleiter für jeden Goldanleger.

Mehr
Goldbarren der Münze Österreich

Die Qualität der Barren erfüllt höchste internationale Standards und sichert daher zu jeder Zeit weltweite Akzeptanz.

Mehr
Anlagemünzen

Die beliebte Sichtfensterverpackung für sämtliche Stückelungen ist wieder erhältlich!

Mehr
Die besten Tipps für Anleger

Im Folgenden ein paar Anhaltspunkte, die Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie in Gold anlegen sollen.

Mehr
Goldbarren Münze Österreich verkaufsfertig verpackt

Die Münze Österreich AG ist mit 825 Jahren Erfahrung weltweit für die erstklassige Verarbeitung von Edelmetallen und die Herstellung von Münzen bekannt. Heute zählt sie als Global Player zur Weltelite der Münzprägestätten.

Nur so konnte sich der Wiener Philharmoniker zur meistgefragten Goldanlagemünze Europas entwickeln. Darüber hinaus bieten sich unsere Kinebarren mit dem Lipizzaner sowohl als Geschenk wie auch als Anlage an. Präge- und Gussbarren in Gold vervollständigen das Anlageportfolio.

Aber nicht nur Gold, sondern auch Platin und Silber erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Der Wiener Philharmoniker in Silber, und jetzt auch in Platin, trägt diesem Wunsch Rechnung. Überdies begehrt sind DukatenKronen und Gulden. Nachprägungen dieser historischen Goldstücke zählen zu den Traditionsprodukten unseres Hauses.

Aktuelle Preise Wiener Philharmoniker-Münze

Gold
Silber
Platin

Topseller Anlageprodukte

+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
2.255,31 €
2.255,31 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
266,57 €
266,57 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
778,38 €
778,38 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
1.032,37 €
1.032,37 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
249,63 €
249,63 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
40,06 €
40,06 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
7.288,27 €
7.288,27 €
+ Varianten verfügbar
Anlageprodukt
1.032,37 €
1.032,37 €
Anlageprodukt
31,10 €
31,10 €

"Anleger Spezial" - Podcast

Anleger Spezial Podcast Bild_1080x1080
Unser "Anleger Spezial" - Podcast

Wir sprechen über Gold.

Einmal im Monat geht es bei "Gerstl & Marie" um das Thema Gold: Wie entwickelt sich der Goldpreis? Wann macht es Sinn, zu kaufen oder zu verkaufen? Welchen Einfluss haben weltpolitische Ereignisse auf die internationalen Märkte? Andrea Lang, Händlerin der Münze Österreich, spricht darüber im monatlichen "Anleger Spezial" mit Expertinnen und Experten aus den weltweiten Finanzmetropolen. 

Alle Podcast-Episoden

Als Market Analystin des World Gold Council (WGC) erstellt Louise Street vierteljährliche Reports über Angebot und Nachfrage auf dem weltweiten Goldmarkt. In diesem Anleger Spezial spricht die Expertin aus London mit uns darüber, wie die starke Nachfrage der Zentralbanken den Goldpreis stützt, wie sie die Prognosen des "In Gold We Trust"-Reports 2024 einschätzt und über das, was derzeit alle AnlegerInnen brennend interessiert: Wie lang kann der Goldpreis eigentlich noch steigen? 

"Was ist mit dem Goldpreis los?", das ist die Frage, die viele Anlegerinnen und Anleger beschäftigt. Seit einigen Jahren schwingt er sich von Rekordhoch zu Rekordhoch - aber wie geht es weiter? Darüber spricht Andrea Lang (Münze Österreich) mit einem mittlerweile alten Bekannten des Podcasts, dem Goldexperten Ronald-Peter Stöferle. Er arbeitet auch dieses Jahr wieder an seinem "In Gold We Trust"-Report (erscheint am 17.Mai 2024) und gibt vorab ein paar spannende Einblicke. 

In dieser Episode widmen wir uns dem Edelmetall Platin. Dessen Preis war bisher immer höher als der Goldpreis, verzeichnet in der jüngsten Vergangenheit aber einen Einsturz. "Das ist der Elefant im Raum", sagt Edward Sterck, Director of Research des World Platinum Investment Council, im Interview mit Andrea Lang gleich zu Beginn. Im Gespräch hören Sie, was "Diesel-Gate" mit der Preisentwicklung zu tun hat, wo die großen Chancen für Platin liegen und warum man das Edelmetall als Anlageklasse dennoch nicht unterschätzen sollte. 

Wissenswertes über Anlagegold

Ja, bis zu einem gewissen Betrag. Die Grenze für einen anonymen Einkauf liegt in Österreich bei 9.999 Euro. Zu beachten gilt weiters: Der anonyme Goldkauf ist nur in physischen Geschäften möglich, also im Edelmetallhandel, bei Banken oder im Münze Österreich Shop in Wien. In unserem Webshop kann erst nach vorheriger Online-Registrierung Edelmetall gekauft werden.
Die gesetzlichen Regelungen, die eine Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zum Ziel haben, verpflichten die Münze Österreich AG dazu, bei Verkäufen und Bargeschäften innerhalb von sechs Monaten und im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr die Identität des Käufers festzustellen. Das geschieht mittels Reisepass, Personalausweis oder Führerschein; die Ausweisnummer wird auf den Belegen vermerkt. Dazu sind wir auch dann vom Gesetzgeber aufgefordert, wenn mehrere Einkäufe innerhalb einer Halbjahresfrist zusammen mindestens den Betrag von 10.000 Euro erreichen.


Sollte ein Einkauf die Betragsgrenze von 75.000 Euro überschreiten, müssen wir den Kunden ersuchen, die Kaufsumme über eine Bank zu überweisen, die den Geldwäsche-Richtlinien unterliegt. Die Grenze von 75.000 Euro binnen sechs Monaten ist ebenfalls kumulativ zu verstehen.
Bei Einkäufen in unserem Shop in Wien sind unsere Mitarbeiter:innen dazu verpflichtet, eine Legitimation überdies auch dann zu fordern, wenn eine Verbindung zwischen zwei oder mehreren Käufer:innen zu bestehen scheint.
 
Die Einhaltung gesetzlicher Auflagen trägt selbstverständlich dazu bei, Ihnen bei Ihren Einkäufen maximale Sicherheit bei bester Qualität zu bieten.

FAQs Münze-Shop in Wien

Gold kann man in der Europäischen Union und in den meisten Ländern der Welt mehrwertsteuerfrei kaufen. Andere Anlagemetalle wie Silber, Platin oder Palladium sind umsatzsteuerpflichtig.
Goldbarren sind dann steuerfrei, wenn sie ein auf dem Goldmarkt akzeptiertes Gewicht haben und wenn ihr Feingehalt mindestens 99,5 % beträgt. Diese Kriterien erfüllen alle unsere Goldbarren.
Goldmünzen sind dann von der Mehrwertsteuer befreit, wenn sie erstens einen Feingehalt von wenigstens 90 % aufweisen. Zweitens, wenn sie in ihrem Herkunftsland als Zahlungsmittel gelten oder in der Vergangenheit gegolten haben. Somit sind also Anlagemünzen wie der Wiener Philharmoniker von der Steuer befreit. Dasselbe gilt für die österreichischen Handelsgoldmünzen wie Dukaten, Kronen und Gulden.

Mehr Informationen

Lieferung und Versand

Schnell, sicher und versichert.

Mehr