Sammlermünze

10-Euro-Kupfermünze Brüderlichkeit NP

  • Normalprägung zum Nennwert
  • steuerfrei
  • Serie in drei Prägequalitäten
10,00 €
Steuerfrei
Lagernd (limitiert), Lieferzeit ab Zahlungseingang: 3-5 Werktage
Maximale Bestellmenge: 20
10,00 €
Maximale Bestellmenge: 20

Mit der Münze „Brüderlichkeit“ findet die Mittelalter-Serie ihren krönenden Abschluss. Die Ritter: Krieger und Eroberer, aber auch Wohltäter und Fürsorger, finstere Kerle als auch Lichtgestalten, die den Versuch unternommen haben, Ideale wie Mildtätigkeit, Brüderlichkeit und Ehrsamkeit zu verkörpern.

Der König von Jerusalem und seine Brüder im Geiste

Der Deutsche Orden, deren Hauptsitz sich heute in Wien befindet, ist benannt nach dem Hospital “Brüder vom Deutschen Haus Sankt Mariens in Jerusalem”. Der Orden wurde 1190 in Akkon gegründet, zunächst als Spitalsbruderschaft. Ab 1198 widmete er sich dazu noch dem Schutz der Pilger.

Der bedeutende Hochmeister Hermann von Salza war ein Vertrauter des Staufers Friedrich II. 1194 bei Ancona geboren, war Friedrich ab 1220 bis zu seinem Tod 1250 Kaiser des römisch-deutschen Reiches. Seine Jugendjahre hatte er in Sizilien verbracht. Er sprach mehrere Sprachen, darunter auch Arabisch. Wie ein Informant dem Papst über den 12-Jährigen berichtete, sei er „dem Alter nach ein Knabe, nach seinen Eigenschaften aber bereits ein König“. Sein Hof entwickelte sich zu einem bedeutenden Zentrum der Dichtung und Wissenschaft. Friedrich war einer der wichtigsten Förderer des Deutschen Ordens, was diesem Geltung sowohl in Europa als auch im Heiligen Land verschaffte.

Mehrfach verschob Friedrich den Zeitpunkt, da er zu einem Kreuzzug aufbrechen wollte, weswegen ihn Papst Gregor IX. 1227 exkommunizierte. Obwohl aus der Gemeinschaft der Christen ausgeschlossen, brach er 1228 schließlich doch Richtung Osten auf und gewann die Pilgerstätten Jerusalem, Bethlehem und Nazareth kampflos zurück. Auf friedlichem Verhandlungsweg hatte er nach mehreren Monaten eine Einigung mit Sultan Al-Kamil erzielt. Friedrich II. wurde König von Jerusalem.

Die Münzbilder

Die Wertseite zeigt links einen jungen Ritter des Deutschen Ordens mit seinem Schwert in der einen und seinem Helm in der anderen Hand. Rechts ist das Wappen des Ordens zu sehen. Dieses wird von einem heraldischen Greif gehalten.

Die andere Seite stellt eine Szene in einem Hospiz dar. Rechts ist ein Ritter am Krankenbett eines verletzten Mannes abgebildet, dahinter ist eine Krankenschwester zu sehen. Links im Hintergrund ist eine Moschee zu erkennen. – Das Wappen auf der Münze in der hohen Prägequalität „Polierte Platte/Proof“ ist schwarz bedruckt.

Die Münze „Brüderlichkeit“ beschließt die Serie „Mit Kettenhemd und Schwert“: fünf Münzen, die das Wesen der Ritterlichkeit greifbar machen.

Artikelnummer 25142
Ausgabetag 14. April 2021
Qualität Normalprägung
Serie Mit Kettenhemd und Schwert
Nennwert 10 Euro
Durchmesser 32,00 mm
Graveure Kathrin Kuntner, Anna Schlindner
Legierung Kupfer Cu 999
Gesamtgewicht 15,00 g
Lieferumfang Unverpackt
Auflage (Normalprägung) 130.000
Auflage (Polierte Platte) 30.000
Auflage (Handgehoben) 30.000
Kostenlose Grußkarte auswählen
Kostenlose Grußkarte auswählen
Pro Bestellung können Sie eine kostenlose Grußkarte im Warenkorb auswählen und mit persönlichem Grußtext personalisieren.
Kostenlose Grußkarte auswählen
Individuelle Geschenkverpackungen
Im Warenkorb können Sie für viele Produkte im Etui eine individuelle Geschenkverpackung auswählen.

Andere Produkte der Serie Mit Kettenhemd und Schwert

Sammelzubehör
19,80 €
19,80 €

Beliebte Sammlermünzen

Sammlermünze
14,40 €
14,40 €
Nicht verfügbar
Sammlermünze
1.227,04 €
1.227,04 €
Sammlermünze
14,40 €
14,40 €
Sammlermünze
613,51 €
613,51 €
Sammlermünze
82,20 €
82,20 €