Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Leuchtende Meereswelten

3-Euro-Ozean-Taler

Mit dieser Serie tauchen wir hinab in die Tiefen der Meere. Anlässlich der UN-Dekade für Ozeanforschung laden wir ein zu einer Reise in die „Leuchtenden Meereswelten“. Die Reihe setzt sich aus 12 Münzen zusammen, von denen vier pro Jahr in einer Auflage von jeweils 65.000 Stück erscheinen. Wieder spielt eine Münzseite mit Farben. Sie können davon ausgehen, dass bei unserer Serie „Leuchtende Meereswelten“ nicht nur die Augen der Betrachter leuchten werden. Ein ganz neuer Effekt erwartet Sie.

Die 3-Euro-Ozeantaler: zwölf leuchtende Beispiele dafür, wie faszinierend und farbenfroh die Unterwasserwelt sein kann.

So unwahrscheinlich und magisch die Geschöpfe wirken: Es gibt sie wirklich. Leben auch manche von ihnen in der ewigen Dunkelheit der Tiefsee, dort, wohin kein Sonnenstrahl dringt, so sind sie selbst alles andere als finstere Wesen: Sie blitzen auf, sie funkeln, und sie leuchten. Sie verändern bei Bedarf ihre Farbe. Genau das tun sie auch auf den Münzen!

Schau mit uns durch das Bullauge des Unterseeboots „Leuchtende Meereswelten“ und entdecke zwölf reizende Geschöpfe. Noch ein guter Hinweis: Für das volle Erlebnis solltest du eine UV-Taschenlampe griffbereit haben – erhältlich bei Münze Österreich. Mit ihr bringst du ans Licht, was bisher verborgen war.

UV-Lichteffekt

Nanu, was ist das!

Durch das spezielle Licht der UV-Taschenlampe erwachen die Unterwasserkreaturen auf den Münzen quasi zum Leben: Sie ändern ihre Farbe. Sie leuchten auffallend. Sie treten plastisch hervor.

Da und dort erscheinen neben den Hauptakteuren der Serie winzige Wesen, die erst sichtbar werden, wenn du die UV-Taschenlampe draufhältst. Lass dich überraschen!

Ganz was Spezielles: Auf manchen der zwölf Münzen sieht man sogar nur den Rand eines Bullauges. Sonst aber ist da nur Leere und Schwärze. Ein schlechter Scherz? Münzen, auf denen nichts zu sehen ist? Keineswegs. Richte den Strahl der UV-Taschenlampe auf sie, und du wirst sehen und staunen.

Schwellhai

Ein aufgeblasener Kerl und eine strahlende Erscheinung: Der Schwellhai, Held der zweiten Münze der Serie „Leuchtende Meereswelten“, kann seinen Bauch mit Wasser aufpumpen, und er kann von selbst leuchten. Das vermag aber das freie menschliche Auge nicht zu sehen. Oder eben doch: Die 3-Euro-Münze weiht Sie in das große Geheimnis des Schwellhais ein.

Wie leuchtet der Schwellhai?

Der Schwellhai kann am ganzen Körper grün fluoreszieren. Dazu wandelt er einstrahlendes UV-Licht oder blaues Licht in grünes Licht um. Ein besonderes Pigment im Auge ermöglicht es dem Schwellhai, das Neongrün seiner Artgenossen zu sehen. Ein Pigment, das unsere Menschenaugen nicht besitzen. Daher benötigen wir eine UV-Lampe, um sein neongrünes Outfit erkennen zu können.

Warum leuchtet er?

Die Moleküle, die Haie zum Fluoreszieren bringen, sind einzigartig in der Tierwelt. Die hellen Stellen seiner Haut leuchten intensiver als die dunklen. Warum er leuchtet, ist noch nicht eindeutig geklärt. Vermutet wird, dass die Haie sich so gegenseitig besser erkennen können und etwa auf diese Weise besser sehen, wer Männchen und wer Weibchen ist. Es könnte auch sein, dass die Moleküle Schutz bieten gegen Bakterien und Algen und nur zufällig leuchten.

Warum heißt er so?

Schwellhaie verdanken ihren Namen der Eigenschaft, dass sie in Gefahrensituationen Wasser schlucken, um anzuschwellen. Der dicke, mit Wasser gefüllte Bauch hat den Vorteil, dass Räuber den Schwellhai nicht leicht aus engen Felsspalten zerren können.

Blaugeringelter Krake Herbst 2022

Schwellhai Frühjahr 2023

Leuchtgarnele Sommer 2023

Anglerfisch Herbst 2023

Steinkoralle Winter 2023

Leuchtqualle 2024

Blauer Doktorfisch 2024

Zwergtintenfisch 2024

Jamaika Stechrochen 2024

Leuchtkalmar 2025

Nacktkiemerschnecke 2025

Buckel Drachenkopf 2025

Schwellhai

Ein aufgeblasener Kerl und eine strahlende Erscheinung: Der Schwellhai, Held der zweiten Münze der Serie „Leuchtende Meereswelten“, kann seinen Bauch mit Wasser aufpumpen, und er kann von selbst leuchten.

Ockto Oktopus

Der Ockto Oktopus, ein Stofftier von Steiff, macht das Unterwasserabenteuer „Leuchtende Meereswelten“ komplett.

UV-Taschenlampe

Nicht nur bringt die Taschenlampe zum Vorschein, was ansonsten auf den Münzen verborgen ist. Auch haben wir im Sammelalbum da oder dort Informationen und kleine Illustrationen versteckt. Wenn man mit der Taschenlampe die Seiten absucht, kann es mit etwas Glück passieren, dass man sie entdeckt.

Sammelalbum zur Serie

In diesem Album kann man die Münzen der Serie aufbewahren. Zusätzlich werden in ihm die zwölf außergewöhnlichen Meeresbewohner ausführlich beschrieben. Außerdem thematisiert das Album den Lebensraum Meer sowie seine Gefährdung durch den Menschen – und erklärt, was man dagegen tun kann.

Serien-Übersicht

Die Münze ist auch bei folgenden Partnern erhältlich:

Erste Bank Wien
Filiale Erste Campus
Am Belvedere 1
1100 Wien

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich
Münzhandel
Europaplatz 1a
4020 Linz

Sparkasse Oberösterreich
Monetarium
Promenade 11-13
4020 Linz

Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
Münzshop
Hauptplatz 1 
8010 Graz

Raiffeisenverband Salzburg
Schwarzstraße 13-15
5020 Salzburg
 

Sparkasse Innsbruck
Filiale Sparkassenplatz
Sparkassenplatz 1
6020 Innsbruck

Dorotheum Juwelier
https://www.dorotheum-juwelier.com/

Schoeller Münzhandel
https://www.smh.net/ 

philoro
https://philoro.at/ 

Online Shop der Post
https://onlineshop.post.at/

Technische Daten

Qualität

Normalprägung

Nennwert

3 Euro

Durchmesser  

34 mm

Legierung

CuNi 25

Gewicht

16 g

Serien-Abo

Sichern Sie sich jede Münze der faszinierenden Münzserie mit einem Serien-Abo. Bei neuen Serien-Abo-Abschlüssen ohne die erste Münze der Serie.

{{{text}}}